How To Do – Reihe | Teil 2
Patrick Neumann – Trompetenfisch

Heute folgt wie versprochen der zweite Teil der „How to do / Making Of“ Foto-Serie von UW-Fotopartner.com. Dabei geht es um ein Close-Fokus Wideangle Bild von Patrick Neumann, das in Thailand entstanden ist. Mehr Infos zu Patrick gibt es am Ende der Seite.

Trompetenfisch | Foto: Patrick Neumann

 

Die Entstehung

Dieses Bild wurde im März 2015 während einer mehrtägigen Safari zu den Similan Islands mit Aladdin Dive Safari aufgenommen. Um genau zu sein an Patricks Lieblingstauchplatz.

„Schon von weitem sah ich diesen Trompetenfisch, der sich hinter einem der Bojenseile auf circa 17-18 Metern versteckte. Mir war sofort klar, dass der Fisch mich in Anbetracht seiner sensationellen Tarnung nah heran lassen würde.

In gebührendem Abstand wählte ich die Einstellungen meiner Kamera. Eine Blende von f 6.3 sollte reichen um den Fisch von vorne bis hinten scharf zu bekommen und dabei trotzdem noch genügend Licht durch die Blende zu lassen. Man hätte zugunsten eines niedrigeren ISO eine offenere Blende wählen können. Allerdings war mir eine größere Tiefenschärfe in diesem Fall wichtiger.

Mit einer Belichtungszeit von 1/100 sek und einer Empfindlichkeit von ISO 800 war ich auch mit der Farbe des Hintergrundes zufrieden.

Dieses Weitwinkel-Bild wurde mit Mischlicht fotografiert, d.h. man nutzt für den Hintergrund das natürliche Licht und belichtet den Vordergrund durch künstliches Licht.
Meine beiden Blitze stellte ich so ein, dass sie auch bei minimalem Abstand des Trompetenfisches vor meinem Domeport noch das Tier ausleuchten.

Nun hieß es langsam anpirschen und beobachten. Der Fisch schwamm immer wieder ungefähr einem Meter von seinem Versteck weg, um sich dann wieder ganz nah am Seil zu positionieren. Ich musste also in dem Moment wenn er wieder zurück schwamm zwischen ihn und das Seil gelangen, um den Trompetenfisch ohne störendes Seil zu fotografieren.“

 

Die Ausrüstung

Aufgenommen wurde dieses Bild mit einer Canon EOS 7D im Hugyfot Gehäuse.

Das Objektiv, ein Tokina 10-17mm Fisheye war auf eine Brennweite von 11mm eingestellt.
Als künstliche Lichtquelle dienten zwei Inon Z-240 Blitze.

Dabei wurden die Blitze HINTER dem Domeport, leicht nach außen gedreht positioniert, um den Trompetenfisch mit den Lichtkanten zu treffen. Die Blitzleistung wurde automatisch über S-TTL geregelt.

 

Die Exif-Daten

Kamera: Canon EOS 7D | Blende: F6.3 | Belichtungszeit: 1/100s | ISO: 800
Brennweite: 11mm | Messmethode: Spotmessung | Blitze: zwei Blitze im S-TTL Modus
 

Der Fotograf | Patrick Neumann

ist ein renommierter Unterwasserfotograf aus Niederkassel mit zahlreichen Publikationen in verschiedenen Magazinen wie dem National Geographic, unterwasser etc. und Gewinner unterschiedlichster Unterwasser-Fotowettbewerbe.Neben der Wildlife-Unterwasserfotografie kommen auch kleine Kinder beim Babyschwimmen vor seine Linse.

Mehr Infos und sein Portfolio gibt es auf seiner Seite
www.seathroughmyeyes.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.