Die besten Unterwasserkameras 2018

Die wasserdichte Unterwasserkamera hat gegenüber den klassischen Kompakten Kamera einige klare Vorteile. Sie ist nicht nur wasserdicht, unempfindlich gegenüber Staub und Sand, sondern gleichzeig auch extrem robust, pflegeleicht und verhältnismäßig günstig.

Allerdings leiden sowohl die Bildqualität1 als auch die Bedienung mancher Geräte, unter der für die Dichtheit praktischen Bauform. Auch der Funktionsumfang und komplett manuelle Einstellmöglichkeiten sind bislang den Kompakt- und Systemkameras2 mit Unterwassergehäuse vorbehalten.

Trotzdem lassen sich auch mit einer wasserdichten Unterwasserkamera, wie du bei unseren Tests sehen wirst, grandiose Fotos erzielen.

 

Hier findest du die aktuellen Unterwasserkameras 2017/2018

Olympus Tough TG-5

Unsere Bewertung:

Nikon Coolpix W300

Unsere Bewertung:

Olympus Tough TG-4

Unsere Bewertung:

Panasonic Lumix DMC-FT5
Panasonic Lumix FT-5

Unsere Bewertung:

Nikon Coolpix AW-130

Unsere Bewertung:

Unterwasserkamera von Sealife
SeaLife Micro 2.0

Unsere Bewertung:

Weitere Geräte ohne eigene Tests findest du hier

Canon Powershot D30
Nikon Coolpix W100
Amazon

 
 
 
 

[Schließen]

 

Zu den Tests einer Unterwasserkamera auf unterwasser-fotografieren.de

Was die Testberichte betrifft, sollte vielleicht gesagt werden, dass ich die Geräte explizit nicht unter Laborbedingungen teste.
Kaum ein Käufer wird die Kamera später unter Laborbedingungen verwenden, deshalb macht ein solcher Test in meinen Augen auch keinen Sinn.

Damit keine willkürlichen Ergebnisse entstehen, erfolgt die Bewertung nach einem Anforderungskatalog, der sämtliche Tests vergleich- und reproduzierbar macht.
Dabei gibt es für jede Produktkategorie einen eigenen Wertungsbogen, um nicht unfairerweise Actioncams mit Spiegelreflexgeräten vergleichen zu müssen.

Da es sich um Produkte für die Unterwasserfotografie dreht, spielen neben der Benutzung an Land, auch Kriterien, wie sie explizit unter Wasser zum tragen kommen, eine wichtige Rolle.
Dazu zählen beispielsweise die Bedienbarkeit der Kamera mit Tauch-Handschuhen oder die Erweiterbarkeit mit zusätzlichen Lichtquellen.

Auch die Laufzeit der Akkus an Land unterscheidet sich natürlich deutlich von der im 4°C kalten Wasser und der zusätzlichen Verwendung des integrierten Blitzgeräts.
Hier werden die Herstellerangaben und die Werte aus unseren Tests kombiniert und damit auch berücksichtigt.

Natürlich werden auch Bilder mit den Geräten gemacht, die auf die Bildqualität wie Schärfe, Farben und Rauschen hin untersucht und mit anderen Geräten verglichen werden.

 

Technische Daten der besten bewerteten wasserdichten Kameras

 Nikon
W300
Olympus
TG-5
Olympus
TG-4
BildOlympus TG-5
Tauchtiefe30m15m15m
Auflösung
16,2 MP (JPG)12 MP (JPG+RAW)16 MP (JPG+RAW)
Brennweite24 bis 120 mm25 bis 100mm24 bis 100mm
Blendef2,8 - f4,9f2,0 - f8f2,0 - f8
ISOISO 125 - 6.400ISO 100 - 12.800ISO 100 - 6.400
Manueller FokusNeinJaJa
Nahgrenze1cm (Makro)1cm (Makro)1cm (Makro)
Einschaltzeit1,4 Sekunden1,7 Sekunden1,6 Sekunden
Video4K (2160p30)
FHD (1080p60)
4K (2160p30)
FHD (1080p60)
FHD (1080p30)
KonnektivitätWiFi, Bluetooth, GPS
HDMI, USB
WiFi, GPS, NFC
HDMI, USB
WiFi, GPS
HDMI, USB
Abmessungen11,2 x 6,5 x 3cm11,3 x 6,5 x 3,3cm11,3 x 6,5 x 3,3cm
Gewicht232g 252g250g
Unsere Bewertung3,9 Sterne4,1 Sterne4,0 Sterne
Preis und Link394€ auf Amazon450€ auf Amazon398€auf Amazon