Panasonic Lumix DMC TZ22

Share Button

Wie schon ihre Vorgänger ist auch die Lumix TZ22 aufgrund ihrer unkomplizierten Bedienung eine für Einsteiger in der Unterwasserfotografie besonders geeignete Kamera.

Lumix TZ22 Vorderseite

Lumix TZ22 Vorderseite

Haptik
Die Abmessungen der Kamera sind für eine Kompaktkamera verhältnismäßig groß. Mit einem angenehmen Gewicht von 220g, liegt die Kamera wunderbar in der Hand. Das stabile Metallgehäuse fühlt sich wertig an und verträgt auch den einen oder anderen Stoß und Kratzer. Auch sonst ist die Steuerung der Kamera über die angebrachten Regler und Tasten leicht zugänglich. Das Menü ist in großer Schrift mit deutlichen Symbolen ausgeführt und über die Touch Funktion des Displays unkompliziert erreichbar. Die Touch-Funktionalität entfällt leider bei der Verwendung unter Wasser.

Unterwassergehäuse
Panasonic bietet für die TZ22 ein spezielles Unterwassergehäuse das DMW-MCTZ20E an. Hier sind sämtliche Funktionen auch mit Handschuhen gut zugänglich. Sämtliche Tasten der Kamera werden nach außen verlegt. Zusätzlich wird ein kleiner Diffusor mitgeliefert, der auf der rechten Seite des Unterwassergehäuses angebracht werden kann. Dieser streut das Licht des integrierten Blitzes ein wenig mehr und verhindert Abschattungen durch die größeren Kameraabmessungen. Im Wasser weist die Kamera mit diesem Gehäuse einen leichten Auftrieb auf.

Leider ist das Scharnier des Unterwassergehäuses nicht aus Edelstahl gefertigt und beginnt mit der Zeit etwas zu rosten. Der Diffusor ist zwar abnehmbar, sollte jedoch aufgrund der dünnen Kunststoffhaken nicht zu oft entfernt und wieder angebracht werden.

Technik
Technisch ist die TZ22 mit einem 1/2,3 Zoll großen Sensor ausgestattet der ein vergleichsweise geringes Bildrauschen erzeugt. Mit 14MP Bildauflösung und einem integrierten Bildstabilisator lassen sich vor allem unter guten Lichtbedingungen scharfe Bilder erzeugen. Maximal lässt sich der ISO auf 1600 erweitern, wobei der empfehlenswerte Wert bei 400 liegt.

Positiv ist auch die Möglichkeit Videos in Full HD aufzuzeichnen. Mit 25 ganzen Bildern pro Sekunde erlaubt sie die Aufzeichnung von Bewegtbild in voller Videoqualität. Für die Videoaufzeichnung sollte mindestens eine Speicherkarte mit 4GB Speicher und einer Geschwindigkeit von 45MB/s zum Einsatz kommen.

Leider bietet die Lumix keine Aufzeichnung der Bilder im RAW-Format. Diese Option wäre für die Bearbeitung von Unterwasserfotos wünschenswert.

Lumix TZ22 Rückseite

Lumix TZ22 Rückseite

Einstellungen
Der Einstellung des Weißabgleichs bietet die üblichen Voreinstellungen wie „Tageslicht, Schatten etc.“ sowie die die Möglichkeit den Weißabgleich mit Hilfe einer Graukarte manuell durchzuführen.

Alternativ kann für Unterwasserbilder ein spezieller Unterwassermodus-Modus mit angepasstem Weißabgleich für wärmere Farben und tieferes Blau verwendet werden.
Dieser ist über den Szenen Modus (SCN) auf dem Wahlrad an der Oberseite der Kamera erreichbar.
Hier erfolgt der Weißabgleich grundsätzlich automatisch, kann aber über das Menü in Richtung Blau oder Rot korrigiert werden.

Weißabgleich für Unterwasser

Weißabgleich für Unterwasser

Sämtliche Einstellungen können auch in drei persönlichen Speichern (CUST) abgelegt und bei Bedarf schnell wieder abgerufen werden.

Die 23 Fokusfelder und verschiedenen Messmethoden lassen technisch keine Wünsche offen und auch die Möglichkeit zusätzliche Hilfs- oder Gitterlinien anzuzeigen erweitern die Möglichkeiten der Bildgestaltung.

Zusätzlich lässt sich auf dem Display ein Live-Histogramm anzeigen. Hier orientiert sich die Lumix an professionellen DSLRs und beitet so die Möglichkeit die Belichtung technisch korrekt anzupassen.

Sehr angenehm ist außerdem die steuerbare Displaybeleuchtung und der LCD-Stromsparmodus, die helfen können die Akku-Standzeit deutlich zu verlängern.

Reisefunktionen

Geotagging durch GPS

Geotagging durch GPS

Für Reisen bietet die TZ22 zwei nützliche Funktionen. Zum einen kann ein Reisedatum und die entsprechende Lokale Uhrzeit mit einem einfachen Knopfdruck aktiviert werden. Des weiteren ist eine GPS-Funktion integriert, welche die Pisotionsdaten direkt in die Bilder schreibt.

Diese Funktion ist gerade in Verbindung mit Programmen wie Lightroom oder Picasa interessant. Die Fotos können einfach über Punkte auf der Karte abgerufen werden.

Interessant ist außerdem die 3D-Funktion. Durch das Verschieben der Kamera um 10cm kann ein stereoskopisches Bild aufgezeichnet werden, das über 3D fähige Anzeigegeräte wiedergegeben werden.
Der 3D Effekt ist unter Wasser aufgrund der Verzerrungen lange nicht so stark wie an Land weshalb der Einsatz hier kaum Sinn macht.

Fazit:

Für eine Komaktkamera mit zusätzlicheme Gehäuse für unter 400€ ist die Panasonic Lumix TZ22 vor allem für Gelegenheitsfotografen und Anfänger ein interessantes Gerät. Die Kamera ist (fast) selbsterklärend und liefert auch unter Wasser mit dem Tauchmodus überaus brauchbare Ergebnisse. Auch an Land macht die Kamera eine gute Form und besticht mit Features wie GPS und einem Touchscreen.

Beispiel im Pool

Beispiel im Pool


Technische Daten
Sensor CMOS 1/2,3″ (Crop-Faktor 5,6)
14,1 Megapixel (effektiv)

Lumix TZ22 Oberseite

Lumix TZ22 Oberseite

Bilder
Auflösung 4.320 x 3.240 Pixel (4:3)
Bildformat JPG

Video
Auflösungen
1.920 x 1.080 (16:9) 25 p
848 x 480 (16:9) 30 p
640 x 480 (4:3) 30 p

Formate
mov (Motion JPEG)
AVCHD (h.264)
MPG4 (MPEG-4)
Audioformat WAV

Objektiv
Brennweite 24 bis 384 mm (35mm äquivalent)
16-fach optischer Zoom
4-fach Digitalzoom

Naheinstellgrenze
3cm (Makro bei 24mm)
100cm (bei 384mm)

Blende
Blende F3,3 bis F6,3 (bei 24mm)
Blende F5,9 bis F6,3 (bei 384mm)

Autofokus-Funktionen
Einzel-Autofokus, kontinuierlicher Autofokus, AF-Hilfslicht

Sucher und Monitor
Bldschirm 3,0″ TFT LCD Monitor mit 460.000 Pixeln

Belichtung
Belichtungsmessung Mittenbetonte Integralmessung, Matrix/Mehrfeld-Messung, Spotmessung

Belichtungszeiten 1/2.000 bis 60 s (Automatik)

Belichtungssteuerung Programmautomatik, Blendenautomatik, Zeitautomatik, Manuell

Belichtungskorrektur -2,0 bis +2,0 EV mit Schrittgröße von 1/3 EV
Lichtempfindlichkeit ISO 80 bis ISO 1.600 (manuell)

Weißabgleich Automatik, Wolken, Sonne, Feinabstimmung, Leuchtstofflampe, Manuell
Serienaufnahmen Serienbildfunktion max. 10,0 Bilder/s bei höchster Auflösung und max. 15 gespeicherten Fotos, High-Speed-Funktion 60 B/s bei 3,5 Megapixel und 16:9 Bildformat
Selbstauslöser Selbstauslöser mit Abstand von 2 s, Besonderheiten: oder 10 s (wahlweise)

Eingebauter Blitz
Leitzahl: 2,8
Blitzfunktionen Automatik, Blitz ein, Blitz aus, Langzeitsynchronisation, Rote-Augen-Reduktion

Ausstattung
optischer Bildstabilisator
SD-Speicher; Interner Speicher (18MB)
GPS-Funktion
Li-Ion Akku 3,6 V, 895 mAh
Max 260 Bilder
Orientierungssensor
Touchscreen

Größe und Gewicht
Gewicht 220g mit Akku und Speicherkarte
Abmessungen BxHxT 105x58x33mm

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.