Let’s putz – Max-Eyth-See

Share Button

… dass Tauchen das schönste Hobby der Welt ist, ist auch Außenstehenden leicht zu veranschaulichen.

Doch wie erklärt man das Schaulustigen am See, wenn das Gewässer und die Taucher nach schlamm riechen und schon von außen eine Sicht von weniger als zehn Zentimeter zu erahnen ist.

Am besten gar nicht!

Die Teilnehmer der Let’s putz Aktion in Stuttgart


 
Eben dieses Szenario spielte sich am 24. Juni 2017 am Max-Eyth-See ab.

Interessante Funde und entsetzte Besucher

Bei null Sicht und einer maximalen Tauchtiefe von etwa 3m setzten sich sowohl die Taucher des PSV-Stuttgart als auch die Manatees der Uni Stuttgart für die Reinigung des Stuttgarter Sees ein.

Let's Putz Max Eyth See

Auch die Zeitung berichtete schon im Vorfeld

Neben den ganzen ehrenamtlichen Helfern möchte ich mich auch nochmals bei den Sponsoren dieser Let’s putz Aktion bedanken.
Surface Marker Deutschland hat uns mit Bojen und Hebesäcke für die Aktion ausgestattet
Die Aktion Blauer Adler und die Allianz Vertretung Hofer und Reiter haben vor allem zur Finanzierung der Sicherheitsausrüstung wie schnittfesten Tauchhandschuhe und Leinencuttern beigetragen.

Ohne diese Unterstützung wäre die Aktion so nicht möglich gewesen.

Helfend begleitet durch die Stuttgarter DLRG und den Kajakverein Stuttgart stiegen wir mit insgesamt über 30 Tauchern in das seichte Gewässer und bargen Müll und andere Gegenstände aus den Uferbereichen. Auch Vertreter des VDST und des WLT waren vor Ort und unterstützten die Aktion nach Kräften.


Die Funde waren skurril bis erschreckend. Neben den duzenden erwarteten Flaschen fanden wir auch Einkaufswagen, Stahlträger und Fahhräder.
Highlight des Tages war eine versenkte Tasche mit Diebesgut, das die Polizei sicherstellte.

Insgesamt hat sich die Let’s Putz-Aktion gelohnt. Die Besucher waren sichtlich erschrocken und entsetzt über die Menge an Müll die sich über die Jahre allein in den Uferbereichen gesammelt hatte.

Mit einem Appell an die Besucher des Sees richten sich vor allem Franz Brümmer und der Ortsvorsteher Bohlmann der Gemeinde Hofen:

Es ist schön, dass ihr hier feiert, aber bitte „schmeißt“ keinen Müll in den See. Nehmt ihn einfach mit. Dann bleibt unser See auch sauber und weiterhin ein schönes Auflugsziel.

 


 
Auch den gelungenen Videobeitrag von Friedrich Nagelschmid wollen wir nicht unerwähnt lassen. Hier sind auch nochmals einige interessante Szenen und Interviews zu sehen.

 

Zum Schluß eine Liste der Funde der Let’s putz Aktion

11 Einkaufswagen, 3 Fahrräder, 7 Gartenstühle, eine Tasche mit Diebesgut, hunderte Flaschen, einige Grills, ein Fahrzeug-Getriebe, Autoreifen, Mülltonnen, Absperrgitter, Stahlträger, Seile und anderes Bootszubehör, Sonnenbrillen, Geldbeutel und einiges mehr.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.