GoPro Hero 3+ Black

Share Button

2013 Kam die GoPro Hero 3+ Black auf den Markt. Eine Actioncam, die bis heute auf ganzer Linie überzeugen kann.
Dabei setzt sich die Kamera durch ihre Bildqualität von sämtlichen Mitbewerbern ab.

Bildqualität

GoPro Hero3+ BlackMit der Hero 3+ Black bringt die Firma GoPro ein Update der Hero 3 Black auf den Markt. Diese Kamera kann nun mit noch schärferen Bildern überzeugen.
Auch kommt die kleine Actioncam wunderbar mit Low-Light Situationen zurecht.

Für die Videoaufzeichnung steht neben den kontrastreichen und lebendigen Farbeinstellungen ein sogenannter ProTune-Modus zur Verfügung. Mit diesem werden die Videos mit neutraleren Farben aufgenommen, was eine spätere Bearbeitung am PC erleichtern soll. Für die Fotoaufnahme gibt es diesen Modus leider nicht.

Fotos

Normale Fotos werden in der Hero 3+ Black nun mit 12MP aufgezeichnet. Der Weißabgleich kann in mehreren Temeraturschritten manuell angepasst werden. Außerdem steht ein sogenannter „CAM RAW Modus“ zur Verfügung, der vor allem in der Nachbearbeitung für mehr Spielraum sorgen soll.
Die Bilder weisen über den ganzen Bildbereich eine sichtbare aber nicht überzeichnete Schärfe auf. Auch unter schlechten Lichtbedinungen hält sich das Bildrauschen in Grenzen.
Selbst das Extrahieren von Standbildern aus dem Videomaterial mit einer Auflösung von 1920×1080 Pixeln ist möglich. Mit ein wenig Nachbearbeitung können selbst diese Bilder zu recht ansprechenden Ergebnissen führen.

Hier einige Beispielbilder die mit der GoPro Hero 3+ Black entstanden sind:

Taucher GoPro Hero 3+ BlackIcacos Island GoPro Hero 3+ BlackGopro Hero 3+ GrünstichFischschwarm GoPro Hero 3+ Black

Weitere Eigenschaften

Video

Vor allem bei der Videoaufzeichnung macht die GoPro Hero3+ Black eine ausgezeichnete Figur. Nun sind Full-HD Aufnahmen mit bis zu 60 Bildern in der Sekunde möglich. Bei HD-Aufnahmen mit 1280x720p lässt sich die Bildwiederholrate sogar auf 120fps erhöhen. Außerdem stehen rudimentäre 4K Funktionen zur Verfügung. Hier liegt die Bildrate bei 15 Einzelbildern pro Sekunde, was den 4K-Modus in der Praxis unbrauchbar macht. Damit darf man auf die Funktionen der kommenden vierten Generation der Actioncam gespannt sein.

Bedienung

Mit dem im Lieferumfang enthaltenen Unterwassergehäuse kann eine maximal empfohlene Tauchtiefe von 40m erreicht werden. Zudem liegen die Tasten an intuitiv erreichbaren Stellen und auch unter Wasser sind die Knöpfe sehr gut zu bedienen. Die Verwendung der Kamera ist auch mit Handschuhen gut möglich.

Die Steuerung erfolgt im zwei Tasten Prinzip, wobei die „Power-Taste“ durch das Menü navigiert und die Auswahl mit dem Auslöser bestätigt wird.
An der Seite befindet sich eine Taste, mit der sich die Wi-Fi Funktionalität aktivieren lässt. Um die Akkulaufzeit zu erhöhen, sollte darauf geachtet werden, diese Taste nicht versehentlich zu drücken. Positiv ist, dass sämtliche Status-LEDs abgeschaltet werden können, um Tiere nicht zu erschrecken.

Display und Akku

Leider hat die GoPro Hero 3+ Black keinen eingebauten Bildschirm. Dies macht die Aufnahme von Fotos und Videomaterial entsprechend zu einer Art Glückspiel.
Der Hersteller bietet ein separates Display zum Kauf an. Dieses bewegt sich preislich um die 80€.
Alternativ kann statt des zusätlichen Bildschirms ein größerer Akku angebracht werden, das sogenannte Accu Bak-Pac. Doch auch ohne diese Batterie-Erweiterung liegt die Akkulaufzeit bei etwa anderthalb Stunden. So lässt sich eine 32GB große Speicherkarte mit einer Akkuladung bequem bespielen.
In 4°C kaltem Wasser reduziert sich die Akkulaufzeit auf etwa eine Stunde, was für immerhin ein bis zwei kurze Tauchgänge reichen sollte.

Konnektivität

Hier bringt die Hero 3+ Black eine interessante Neuerung zum Vorgängermodell. Die Kamera ist über W-Land nun per App, Fernbedienung oder den Computer bis zu einer Distanz von etwa 30m Fernsteuerbar und kann auf diese Weise auch als Überwachungskamera verwendet werden. Die GoPro eigene Fernbedienung ist bis 10m Wasserdicht, wenngleich sich die maximale Entfernung für die Fernsteuerung unter Wasser auf etwa 3m reduziert.
Jedoch sollte, wie vorher schon erwähnt, um den Akku zu schonen vor allem unter Wasser auf die Wi-Fi Verbindung verzichtet werden.


 

Zubehör

Hersteller Produkt Art Neupreis
GoPro Floaty Auftriebskörper 12,99€
GoPro Handler Einhandgriff 25,99€
GoPro Gehäuse 60m Tauchtiefe 50€
Polarpro Rotfilter Rotfilter 27€
Polarpro Magentafilter Magentafilter 27€
X-Source Gelbfilter Gelbfilter 10€
Recsea WHG Gehäuse 200m Aluminium 399€
Isotta CC-GoPro-A Gehäuse 200m Aluminium 360€
Mangrove SA-TB05 Schiene mit Griffen 75€
Share Button

Ein Gedanke zu „GoPro Hero 3+ Black

  1. Hallo,
    danke für diesen Fachartikel.
    Die Testbilder sind sehenswert. Top Qualität und die Hero 3+ kann fast immer noch mit der neuen Hero 5 mithalten.. Leider ist die Hero 3+ nicht mehr überall verfügbar.

    LG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.