FOC-TEC SPACE MPL 3600 Video (Kurze Bauform)

Share Button

Technische Daten

Videolicht
Leuchtmittel Video: 3x LED Weiß
Lichtstrom: ca. 3600 Lumen
Abstrahlwinkel: 120°
Lichtfarbe: ca. 5500K
Dimmstufen: optional (mit zusätzlichem Dimmmodul)

Sonstiges
Tauchtiefe: 200m
Dichtung: Dreifach O-Ring
Akku: LiCoMn Akku 18650 6000mAh 3,7V
Laufzeit: 70min 53min Laufzeit in 5°C kaltem Wasser
Ladezeit: ca. 4 Stunden
Gewicht an Land: 200g
Gewicht im Wasser: 160g

Lieferumfang
Im Lieferumfang befindet sich neben der Lampe und dem Akku auch das passende USB-Ladegerät.
Zusätzlich werden eine Handschlaufe, Ersatz O-Ringe, O-Ring Fett und die obligatorische Anleitung mitgeliefert.

Optionales Zubehör
Neben einem längeren Griff mit größeren Akkus sind auch Kugeladapter zur Montage an eine Kamera erhältlich.

 

Test und Erfahrungen zur Foc-Tec SPACE MPL 3600

Mit einem Gewicht von etwa 200g inklusive Akku ist die Space ein Leichtgewicht unter den Videolampen. Das macht sie vor allem auf Flugreisen zu einem praktischen Begleiter.

Dabei sind die Einzelteile der Lampe sauber verarbeitet und weisen an den Kanten keinerlei Grate oder Ecken auf.

Die Außenhülle aus stabilem Aluminium ist schwarz eloxiert und damit auch besonders resistent gegen Kratzer und Salzwasser. Abgedichtet wird der Lampenkörper über drei O-Ringe, die eine hohe Tauchtiefe gewährleisten sollen.

 

Handling

Das Einschalten der Leuchte geschieht über eine Drehung des Lampenkopfes. Kommt die Lampe mitsamt Adapter an der Kamera zum Einsatz, kann die Leuchte beim Einschaltvorgang in der Halterung durchdrehen. Hier empfiehlt es sich die Rückseite der Leuchte festzuhalten. Wird das optionale Dimmmodul verwendet, lässt sich die Lampe hierüber ein- und ausschalten.

Betrieben wird die Leuchte mit einem Standard 18650 Akku, der auch in vielen Hand gehaltenen Tauchlampen zum Einsatz kommt. Dadurch kann auf Reisen eventuell auf zusätzliche Ladegeräte verzichtet werden. Die Brenndauer liegt auf voller Leistung im Warmwasser bei etwas über einer Stunde. In den kälteren heimischen Gewässern liegt die Brenndauer bei ca. 55 Minuten.

So sind klassische Urlaubstauchgänge problemlos mit einem Akku zu schaffen. Da die Lampe vom Werk aus kein Dimmodul enthält, kann auch die Leistung nicht während des Tauchgangs reduziert werden, um die Akkulaufzeit zu erhöhen. Deshalb sollte bei ausgedehnten Tauchgängen von über einer Stunde in Erwägung gezogen werden, die Leuchte gelegentlich abzuschalten.
Aus diesem Grund empfiehlt es sich für lange Tauchtage einen zweiten Akku zu kaufen.

Insgesamt wäre eine Akkulaufzeit von etwa 90 Minuten optimal gewesen, doch irgendwo sind den kleinen Akkus technisch einfach Grenzen gesetzt. Leider hat die MPL Space auch keine Batteriestandsanzeige was eine Einschätzung des Akkustands nur über die Brenndauer erlaubt.

 

Leuchtbild

Zwar ist die Akkulaufzeit ein wenig begrenzt, dafür punktet die Space MPL 3600 mit einem ausgezeichneten Leuchtbild.
Mit einem Abstrahlwinkel von 120° unter Wasser und keinerlei Hot-Spots im Leuchtbereich ist die Lampe im Doppelpack auch perfekt für Videoaufnahmen mit der GoPro oder anderen Actioncams geeignet.

Ausleuchtung mit einer FocTec Space MPL 3600

Der maximal sichtbare Beleuchtungsabstand mit zwei dieser Lampen liegt am Tag in etwa bei anderthalb Metern. In dunkler Umgebung ist die Reichweite etwas höher.
Dabei ist die Ausleuchtung sehr gleichmäßig und schön flächig. Einzig die Farbwiedergabe lässt mit einem Ra von etwa 80 etwas Spielraum nach oben.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.