Bildbearbeitung – Belichtung

Leider ist die Belichtung eines Fotos nicht immer optimal gelungen. Bilder können aufgrund der falschen Messmethode oder falscher Belichtungseinstellungen zu hell oder zu dunkel sein. In der elektronischen Bildbearbeitung kann dieses Problem bis zu einem gewissen Grad mit der Belichtungskorrektur behandelt werden. Dazu stellen die unterschiedlichen Bildbearbeitungsprogramme den Regler Helligkeit oder Belichtung zur Verfügung.

Bei unterbelichteten Bildern (zu dunkel) wird der Belichtungswert angehoben. Bei zu hellen Fotos (überbelichtet) muss der selbe Wert abgesenkt werden.
Diese Korrektur ist nicht beliebig stark möglich, da die Bildinformation durch die technischen Grenzen der Kamera beschränkt werden.
Das führt bei einer zu starken Bearbeitung zu „ausgefressenen“ Bildbereichen, in denen keinerlei Struktur und Farbinformationen mehr vorhanden sind.

Lokale Belichtungsanpassung

In einigen Bildbearbeitungsprogrammen lässt sich mit Pinseln die Belichtung sogar lokal an wenigen Stellen im Bild korrigieren. Diese Funktion kommt vor allem dann, zum Einsatz, wenn einzelne Bildteile zu dunkel oder zu hell sind. Auch die Bildwirkung lässt sich so beeinflussen. Helle Stellen im Bild ziehen den Blick auf sich. So lässt sich mit unterschiedlicher Belichtung der Blick des Betrachters gezielt lenken.

Wie hier im Beispiel gezeigt, wurde mit der Lokalen Belichtungsanpassung der Bereich um den Fisch gezielt abgedunkelt. Dadurch erhält der Barsch im Bild eine zentralere Rolle und die unwichtigen Bereiche stechen nicht mehr so sehr ins Auge.
 

Die Belichtung im Bildbearbeitungsprogramm

In einigen Bildbearbeitungsprogrammen (Photoshop, Gimp, etc.) ist die Belichtungskorrektur unter dem Namen Helligkeit zu finden. In Lightroom, CaptureOne und anderen professionellen RAW-Entwicklern ist die Bildhelligkeit unter der Einstellung Belichtung zu finden.

← Bildbearbeitung Übersicht || Bildbearbeitung Kontrast →

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.